Langsames Dimmen

Ob für einen langsamen Farbverlauf, für einen Tageslichtwecker oder für eine andere Spielerei: Die Geschwindigkeit des Dimmens lässt sich einstellen.

Die Dimmgeschwindigkeit, also die Geschwindigkeit, mit welcher ein Dimmer vom aktuellen Ausgangswert auf den gewünschten neuen Ausgangswert wechselt, lässt sich konfigurieren. Und zwar pro Stimmung und Gerät. Somit lässt sich zum Beispiel definieren, dass die Stimmungen 0 bis 4 in “normaler” Geschwindigkeit aufgerufen werden, die Stimmung 11 aber in “langsamer” Geschwindigkeit aufgerufen werden soll. Man findet diese Einstellmöglichkeit, indem man im Konfigurator im Tab Aktivitäten zunächst den gewünschten Raum, dann die Farbe Licht und anschließend die gewünschte Stimmung auswählt. Nun klickt man mit der rechten Maustaste das Gerät an und wählt Aktivität-Einstellungen bearbeiten und anschließend Erweiterte Einstellungen. Die Übergangszeit für dieses Gerät und diese Stimmung lässt sich dann von standard auf langsam umstellen. Langsam bedeutet im Auslieferzustand eine Übergangszeit von 60 Sekunden. Diese gilt immer beim Aufruf dieser Stimmung.

Beispiel: Die Leuchte ist aktuell bei 40% Helligkeit. In der Stimmung sind 70% Helligkeit hinterlegt und die Übergangszeit ist langsam, 60 Sekunden. Dann dauert es beim Aufruf der Stimmung 60 Sekunden, bis die Leuchte von 40% auf 70% hochgedimmt ist. Sind an der Stimmung mehrere Leuchten beteiligt, alle mit der gleichen, langsamen Übergangszeit, wird das “Ende” der Stimmung exakt zeitgleich von allen Leuchten erreicht. Damit lassen sich schöne Effekte erzielen.

Leider lässt sich die Übergangszeit im Konfigurator (noch) nicht ändern. Ich habe daher ein einfaches Tool entwickelt, welches die Übergangszeit relativ frei einstellen kann. Es werden alle digitalSTROM-Dimmerklemmen unterstützt, aber auch alle derzeit erhältlichen Philips Hue-Leuchtmittel. Wenn ein bestimmtes Gerät noch nicht unterstützt wird, bitte ich um Mitteilung, dann kann ich bestimmt helfen 😉

Das Tool ist eigentlich selbsterklärend. Nach dem Login mit den mein.digitalSTROM Zugangsdaten (der Login ist nur einmal erforderlich, wenn man sich anschließend das Tool als Lesezeichen im Browser abspeichert) wählt man zunächst Raum und Gerät aus. Anschließend wird die Übergangszeit aus dem Gerät ausgelesen und angezeigt. Nach Belieben kann eine andere Übergangszeit ausgewählt werden. Mit dem Klick auf Speichern wird diese Zeit im Gerät für langsam abgelegt.

Das Tool befindet sich hier.

Pro Gerät lässt sich aber nur eine Zeit für langsam definieren. Die Eigenschaft langsam kann aber beliebig vielen Stimmungen zugeordnet werden.

8 Gedanken zu „Langsames Dimmen

  1. Ciao Christoph
    Bei mir taucht eher die Frage in die andere Richtung auf. Bei uns gibt es Räume wo ich mir ein schnelleres Verändern von Hell zu Dunkel und umgekehrt wünsche. Ist hier auch eine Lösung angedacht?

    Viele Grüsse
    Roberto

      • Ein gesamter Dimmvorgang von einer zb. GE-TKM210 oder GE-KM200 Klemme von max hell zu max dunkel dauert sehr lange. Die Funktion standard und langsam habe ich schon ausprobiert. Die Änderungsgeschwindigkeit im Modus standard ist mir einfach zu langsam.

        • Achso, das ist aber etwas ganz anderes! Hier in dem Artikel geht es um die Geschwindigkeit der Dimmrampe beim hin- und herschalten von Stimmungen. Du beziehst Dich aber auf die Dimmgeschwindigkeit während Du einen Taster lange drückst.
          Dies ist absichtlich nicht turbo-schnell. Wäre der Dimmvorgang viel schneller, könntest Du gar nicht rechtzeitig den Taster loslassen. Zu Bedenken ist hierbei, dass die Kommunikation über digitalSTROM den Dimmvorgang noch ein wenig träger macht. Statt über Taster zu dimmen, empfehle ich Dir, die gewünschten Helligkeiten einfach als Stimmung abzuspeichern, sodass Du sie bequem und gezielt über einen Mehrfachtipp aufrufen kannst.

  2. Die Lösungen mit den Stimmungen ist sicher eine Möglichkeit. Aber das sollte nicht die einzige Lösung sein. Es sollte dem Anwender überlassen sein ob er für sich einen langsamen, normalen oder schnellen Wechsel entscheidet. So ist jeder glücklich. Es wäre schön wenn sich die Entwicklung diesbezüglich ein paar Gedanken macht 🙂

    • “Die Entwicklung” entscheidet gar nichts, dafür gibt es Produktmanager etc. Abgesehen davon hat man sich zu genau diesem Thema sehr viele Gedanken gemacht und es so umgesetzt, wie es sinnvoll ist.

  3. Hallo Christop, besteht auch die Möglichkeit ein „langsames Ein“ damit zu realisieren (Weckfunktion)? Leider gibt es voreingestellt nur ein „langsames Aus“ bei den Aktivitäten!

    Danke für dein Feedback.

    • Das oben beschriebene “Langsam” bezieht sich auf die Stimmung. Welchen Dimmwert Du in der Stimmung speicherst, bleibt Dir überlassen. Wenn Du z.B. in die Stimmung 4 100% programmiert hast und die Einstellung “Langsam” gewählt hast und die Rampenzeit für “Langsam” auf z.B. 10 Minuten konfiguriert hast, dann hast Du natürlich einen “Wecker”, wenn die Lampe aus ist und Du dann Stimmung 4 aufrufst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eingabe leider nötig: Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.